Angela Zumpe

Angela Zumpe

geboren in Berlin, lebt und arbeitet in Berlin and Dessau

Studium an der Hochschule der Künste Berlin: Berlin Malerei – Installation -Kunsterziehung
bei Rudolf Kügler, Fred Thieler, Hajo Diehl
Stipendium DAAD: New York University – Tisch School of Film and Television
Seit 1991: Spezialisierung auf digitale Bildbearbeitung, TV-Designerin für div. Fernsehsender,
zuletzt Entwicklung des News-Designs bei n-tv, Kurzfilme
Seit 2004: Freie Produktionen und Dokumentarfilme – paste up production
Seit 1989: Professorin für Audiovisuelle Medien am Dessau Departement of Design der Hochschule Anhalt

FILME | AUSSTELLUNGEN | FESTIVALS

FILME

2017        Pfarrers Kinder – Punks, Politiker und Philosophen, Dok-Film 84 min., Förderung BKM, Luther 2017 + Transmediaprojekt Webdoku + Installation

2010         TRANSIT – Dokumentarfilm 80 Min. http://transitderfilm.de,
gefördert von MDM, SLM, MDR in Koop mit dem MDR

2007        FLÜSTERSPIEL- Videoessay 30 min

2005         Farben des Alterns – Colors of Ageing, Videoessay 30 min.

2004         Das andere Amerika – 45 min. Videoessay

2003         WESTAUSGANG – Transformationen einer Region – 5-screen Videoinstallation

1991- 2009      STEINWELT 8 min/1991, ACCIDENTS WILL HAPPEN 8 min 1992, DER STURM
8 min 1994, – Kurzfilme
Poetryclips zu Texten von Rolf Hauffs, Richard Wagner, Peter Weiss

AUSSTELLUNGEN – Malerei I Installationen

2016 »IM GLASHAUS« Malerei im Kunstraum22, Kunstverein Anhalt in Dessau,
2013/16 Art Schöneberg – Neue Bilder 
2015 Ausstellung im Kreuzgang des Kapuzinerhof Laufen www.kapuzinerhof.de/
2012 »12-22« Ausstellung im Kulturhaus Schöneberg, www.12bis22.de
2008 Tallinn Art Hall Ausstellung “Obscurum per obscurius”
2004 Werkleitz-Gesellschaft – Zentrum für künstlerische Bildmedien Sachsen-Anhalt – Halle
„Visiting Artist“ , Kraftwerk Vockerode: Aus einem Krankenhaus Bilder/Installationen
2005/2006 ZKM Exhibition „On the representation of war in video art“: STEINWELT – Video
ZKMax, München „Screening War“
2003 „WESTAUSGANG – Transformationen einer Region“ 5 Screen Installation:
Play-Gallery, for still and motion Images Berlin in Koop mit der Transmediale Berlin
d-motion – Festival Staatliche Galerie Moritzburg, Halle
1996 Sonambiente – Festival für Hören und Sehen, Vortex – Videoarbeiten
1994 NBK Neuer Berliner Kunstverein _ Videoarbeiten von Angela Zumpe
Grosse Münchner Kunstausstellung im Haus der Kunst, Grosse Düsseldorfer Kunstausstellung, »Junger Westen« – Recklinghausen, Meisterschüler in der Deutschen Bundesbank Frankfurt
WERKSTANDORTE: u.a. BERLIN, Senat für Kulturelle Angelegenheiten. MÜNCHEN, Bayerische Staatsgemäldesammlung, ZKM Karlsruhe

FESTIVALS (Auswahl)

2010 ACHTUNG BERLIN, DOK-Woche Leipzig „Best of MDR“,
8th Palace Film Festival Balchik Bulgarien
2006 Deutscher Künstlerbund: 40 Jahre Videokunst – was fehlt?;
2005 Karlsruhe, ZKM: Videolounge / ZKMax München
2004 Filmfestival Lagow Polen; AKZENTE Duisburg,
Galerie „play – gallery for still and motion image“ Berlin in Kooperation mit                        der TRANSMEDIALE
1996 Vortex – 4 Videoarbeiten bei Sonambiente – Festival für                               Elektoakustische Musik,
1994 NBK Neuer Berliner Kunstverein, Videoarbeiten von Angela Zumpe
37., 38., 39. Internationales Kurzfilm Festival Oberhausen, Europäisches
Medienkunstfestival Osnabrück, Videofestival Freiburg, Dok ´91 Leipzig,
SIV Genf, 5. Videofestival Berlin, 6. Int. Video- and TV-Festival, NBK Berlin,
Montbeliard (Auszeichnung), IMPAKT Holland, DOCUMENTA Open-Air
Videofestival Kassel, MEDIALE ´92 Hamburg, New York International
Filmfestival, Ostranenie Dessau, Viper Luzern, Pandemonium Festival
London, Interfilm Berlin, „German Angst“ Goethe-Institut Melbourne
Australien, City Gallery Wellington Neuseeland, Labaratorio Berlino –
Goetheinstitut Turin, Havard University Cambridge