Das andere Amerika


amerika_titel_schmal.jpg

Duisburg
Welches Bild von Amerika tragen die Menschen in sich, nach dem TerrorAnschlag vom 11. September? Und welches Verhältnis hat die Jugend, haben die Schüler in Deutschland zu Amerika, wo sie doch in vielerlei Hinsicht von der amerikanischen Kultur geprägt sind?

Diesen Fragen geht die Künstlerin Angela Zumpe, Professorin für Video und audio-visuelle Medien am Fachbereich Design der Hochschule Anhalt in Dessau, zurzeit an verschiedenen Orten nach. Für die diesjährigen Duisburger Akzente erarbeitet sie zum Thema „Endstation: Amerika?“ eine dokumentarische Videoinstallation, die am 26. April auf mehreren Großbildleinwänden gezeigt werden soll. Jetzt führte sie ihr Weg in das Mercator-Gymnasium, wo sie eine Diskussion mit Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 11 aufzeichnete, die später auszugsweise Teil ihrer Installation werden soll.

Ziel des Vorhabens ist es, das „Nicht-einverstanden-Sein“ besonders von Jugendlichen ernst zu nehmen und durch ein Projekt zu beantworten beziehungsweise Denkanstöße zu geben. Die Schüler nahmen bei der Distanz Stellung zu ihren Wahrnehmungen. Die überwiegend. kritischen Statements und lebhaften, persönlichen Äußerungen der Schüler machten deutlich, dass sie sich zuvor intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt und sich eine eigene Meinung gebildet hatten. Besonderen Wert legten sie darauf, zwischen den Amerikanern und der amerikanischen Regierung zu differenzieren, da der Volksmund die Schuld an den außenpolitischen Entscheidungen oft dem gesamten Volk zuschreibt. Erfreut zeigten sich die Schülerinnen und Schüler vor allem darüber, dass sie ihre Meinungen ohne Vorbehalte äußern konnten und durch das Projekt ernst genommen werden, was sie auf Grund ihres Alters in den meisten Diskussionen nicht erfahren; Montiert werden Auszüge der Diskussion mit Aussagen von Historikern, Journalisten und Theaterleuten, die sich eingehend mit dem Thema beschäftigt haben.

amerika_uberblick_schmal.jpg

Präsentation

Die Installation wurde bisher gezeigt:

1. Oktober 2005, 20.30 Uhr – WELTSICHTEN „Das andere Amerika“
im Dachkino Leipzig, Haus Steinstrasse
mit anschliessender Diskussion

15. Oktober 2005, 20.30 Uhr – WELTSICHTEN „Das andere Amerika“
im Dachkino Leipzig, Haus Steinstrasse
www.haus-steinstrasse.de/aktivitaeten_veranst.htm

22. Oktober 2005, 15.45 Uhr – „Transitions. Veränderung des filmischen Raums durch die Technik?“
in der Akademie der Künste Berlin, Hanseatenweg im Studio
Vortrag innerhalb des Symposiums „Raum und Kino – Baustellen der Faszination“
http://www.adk.de

27.11.- 01.12.2004 Galerie play in Berlin-Mitte
“play – gallery for still and motion image” Hannoversche Str. 1, 10115 Berlin
www. pushthebuttonplay.com

19. und 27.10.2004, 19:00 Uhr im KIEZ Dessau
im Rahmen des Amerikaprogramms
www.kiez-ev.de

01. und 07.10.2004, 20:00 Uhr im Filmkunsthaus „Babylon“ Berlin-Mitte
nach dem Vorfilm „Falling Grace“ von S. Winkel,
am 01.10. anschl. Gespräch mit Angela Zumpe und Sebastian Winkel
www.fkh-babylon.de

24.04.-15.05.2004 anlässlich des Kulturfestivals AKZENTE 2004
„Endstation Amerika?“ im Gebläsehallenkomplex des Landschaftsparks Duisburg-Nord

27.6.-04.7.2004 auf dem Filmfestival in Lagow, Polen
„34. Lubuskie Lato Filmowe“ in der Kategorie Dokumentarfilm

Inhalt | Presse | Trailer | Credits